Prof. Dipl.-Des.
Helmut M. Schmitt-Siegel

tel 0177 . 799 40 50

.(JavaScript must be enabled to view this email address)

vCard herunterladen

Xing Profil

iF Design

Geboren in Bad Hindelang/Oberallgäu (ansonsten Rheinländer). Leidenschaftlicher Problemlöser und Gestalter. Glücklicher Vater, Kinderkundler und experimentierfreudiger Biokoch.

Portrait Schmitt-Siegel Abitur in den U.S.A.. Deutsches Abitur in Duisburg. Diverse Praktika. Studium der Visuellen Kommunikation an der ‘hochschule für gestaltung’, Ulm und HfG Offenbach, der Soziologie, Psychologie und Informationstheorie, Universitäten Köln und Bonn. Diplom-Designer (Fachrichtung Kommunikation) und Sozialpsychologe.

1975 – 2003 als freiberuflicher Kommunikationsdesigner und Unternehmensberater (BDU/CMC) tätig für Öffentliche Auftraggeber, Wirtschaftsunternehmen, Organisationen und Verbände.
2009 Comeback als Berater und Gestalter.
2010 Kooperation mit dem Osnabrücker Designbüro Initiative Konzeptionelles Design

Lehrtätigkeit:

1977 Lehrauftrag für ‘Visuelle Kommunikation’ an der Kunstakademie Düsseldorf.
1980 Lehrauftrag für ‘Visuelles Design’ an der Universität Wuppertal (FB Architektur und FB Design).
1981 – 82 Dozentur für Grafik-Design (Typografie/Layout) an der FH Aachen.
1985 Berufung zum Professor C3 für Kommunikationsdesign (Methodisch konzeptionelles Gestalten) an die FH Bielefeld.
1998 gruppe116 – Entwicklungsbüro für Kommunikationsdesign der FH Bielefeld wird ins Leben gerufen.
2009 Emeritierung

Lehre im Ausland:

1985 Gastprofessur am Nova Scotia College of Art and Design, Halifax, Kanada.
1990 DAAD-Stipendium für eine Gastprofessur an der École nationale supérieure de création industrielle, Les Ateliers, Paris.
1991 Gastprofessur am Art Center College of Design (Europe), La Tour-de-Peilz, Schweiz.
WS 93/94, WS 97/98, SS 2006 Gastseminare an der Kunstakademie Krakau, Polen.
SS 95 Gastseminare am Ravensbourne College of Design and Communication, Chislehurst/London, England.
WS 98/99 Gastseminare an der Rhode Island School of Design, Providence RI, U.S.A..

Lehrgebiete:

Außerberufliche Engagements:

1977 – 80 Aufbau eines Kommunikationszentrums in Düsseldorf, Soziokulturelles Zentrum Z.A.K.K. e.V.
1975 – 83 Mitglied des Vorstandes Deutscher Werkbund NW, Düsseldorf
1978 – 83 Mitglied des Werkbundrates, Darmstadt
1981 – 83 Mitgründer Deutscher Kulturrat, Bonn, stellv. Vorsitzender des Sektion Kulturarbeit/Soziokultur
1989 – 92 Mitglied des Vorstandes des IDZ (Internationales Design Zentrum e.V.), Berlin
1991 Aufnahme in den Fachverband Management und Marketing, im BDU e.V. (Bundesverband Deutscher Unternehmensberater)
04.1997 Berufung in den Stifterkreis des Rat für Formgebung / German Design Council
08.1997 Wahl zum Voll-Mitglied des TDC (Type Directors Club New York)
1997 Gründungsmitglied des Fachverbandes Kommunikationsmanagement im BDU e.V. 3 Jahre stellv. Vorsitzender